Skip to content
what

Vermisste Kinder

Im Herbst 2019 verschwinden in Winden mehrere Kinder. Vermisstenanzeigen säumen Laternenpfähle. Die Polizei ermittelt erfolglos. Die Menschen sind aufgebracht.

Am 22. Oktober wird Erik Obendorf zum letzten Mal gesehen. Mikkel Nielsen, der jüngste Sohn des Polizisten Ulrich Nielsen, verschwindet am 4. November. Nur drei Tage später wird auch der gehörlose Junge Yasin Friese als vermisst gemeldet. In Winden erinnert man sich an einen Fall aus dem Jahr 1986: damals verschwand Mads Nielsen ebenfalls spurlos.

Die Leiche im Wald

Am Tag nach dem Verschwinden von Mikkel findet die Polizei die Leiche eines Jungen im Wald – doch der ist keines der aktuell vermissten Kinder. Seine Augen sind verbrannt, er hat einen antiquierten Walkman bei sich und trägt ein Einpfennigstück aus dem Jahr 1986 an einer Kette um den Hals. In der Nähe des Fundorts entdeckt Mikkels Großmutter Jana Nielsen die Verpackung eines Raider-Schokoriegels.

Nur Ulrich Nielsen findet die Wahrheit heraus. Die Leiche hat eine Narbe am Kinn, genau wie sein vor 33 Jahren verschwundener Bruder. Der Junge ist Mads Nielsen, aber er ist nicht gealtert und die Leiche nicht verwest. Bevor Ulrich sein Wissen teilen kann, verschwindet er ebenfalls.

Das Schicksal der Kinder

Erik und Yasin wurden entführt. Helge Doppler und Noah haben sie ins Jahr 1986 verschleppt und im Bunker eingesperrt, um sie dort als Versuchspersonen für Experimente mit einem Zeitmaschinen-Prototypen zu missbrauchen. Dies hatten sie auch mit Mads Nielsen getan.

Die Experimente misslingen. Die Kinder reisen zwar durch die Zeit, doch sterben sie dabei. Ihre Augenpartie ist verbrannt, ihre Trommelfelle sind geplatzt. Mads gelangt auf diese Weise ins Jahr 2019, Yasin und Erik werden 1953 auf der Baustelle des Atomkraftwerks gefunden und stellen die Polizisten Daniel Kahnwald und Egon Tiedemann mit ihrer futuristischen Kleidung vor Rätsel.

Mikkel Nielsen wurde nicht entführt. Er ist ins Jahr 1986 gereist und findet keinen Weg zurück. So wird er als Junge ohne Familie von der Krankenschwester Ines Kahnwald adoptiert und fängt als Michael Kahnwald ein neues Leben an.