Skip to content
what

Tote Tiere

Im November 1986 findet ein Windener Bauer Dutzende Schafe tot auf einer Weide. Eine Autopsie ergibt: plötzlicher Herztod. Bei allen Tieren. Gleichzeitig. Auch die Trommelfelle der Schafe sind geplatzt. Der Polizist Egon Tiedemann ermittelt. Waren hier Satanisten am Werk?

Zur gleichen Zeit fallen tote Vögel vom Himmel. Charlotte Doppler sammelt die Kadaver und fertigt Skizzen von ihnen an. Als 33 Jahre später erneut Vögel vom Himmel stürzen, spürt sie, dass sich ein Zyklus schließt. Auch 1953 hatte der junge Helge Doppler tote Vögel gesammelt.

2019, 1986, 1953: Das Sterben der Tiere scheint im Zusammenhang mit der Zeitreise-Passage in den Windener Höhlen und dem 33-jährigen lunar-solaren Zyklus zu stehen. Und was hat es damit auf sich, dass bei den Leichen der vermissten Kinder von Winden ebenfalls die Trommelfelle geplatzt sind?

Spoiler alert
Spoiler

Staffel 2 : Folge 8

Das Sterben geht weiter

Auch im Juni 2020, kurz bevor die Apokalypse über Winden hereinbricht, fallen wieder tote Vögel vom Himmel. Der Grund dafür findet sich unter der Erde. In den Höhlen hat Jonas Kahnwald die Zeitreise-Passage wieder aktiviert.