Skip to content
who

Jonas Kahnwald

Der Sohn von Hannah und Michael Kahnwald ist ein stiller, nachdenklicher Teenager. Der Suizid seines Vaters hat Jonas schwer getroffen, auch nach mehreren Monaten Psychotherapie hat er die Ereignisse nicht verarbeitet. Doch in den Tagen nach Mikkel Nielsens Verschwinden offenbart sich Jonas' wahre Bestimmung: Er ist ein Reisender durch die Zeit. Wie groß seine Rolle in den rätselhaften Ereignissen in Winden ist, vermag er noch nicht zu überblicken.

Mikkels Verschwinden

Jonas ist die letzte Person, die Mikkel Nielsen vor seinem Verschwinden im Jahr 2019 sieht. Nach einem Besuch bei den Höhlen flüchten sie gemeinsam vor unheimlichen Geräuschen durch den Wald. Magnus, Bartosz, Franziska und Martha laufen weit vor ihnen. Jonas stolpert – und plötzlich ist Mikkel nicht mehr da.

Der Beginn der Reise

Wenige Tage später erhält Jonas vom Fremden ein anonym versandtes Paket. Darin: Eine futuristische Lampe, ein Geigerzähler und der Abschiedsbrief seines Vaters. Dieser offenbart Jonas, was aus Mikkel geworden ist und dass Zeitreisen existieren. Mit einer Karte der Windener Höhlen, die Jonas im Zimmer seines Vaters gefunden hatte, gelangt Jonas zur Zeitreise-Passage. Er kriecht hindurch und reist ins Jahr 1986.

Dort findet Jonas Mikkel im Krankenhaus. Doch der Fremde taucht auf und warnt Jonas: Nur wenn Mikkel zu Michael Kahnwald heranwächst, kann er Jonas’ Vater werden. Jonas lässt von seinem Vorhaben, Mikkel zurückzuholen, wieder ab.

Verbotene Liebe

Martha Nielsen ist die Liebe seines Lebens. Und im Sommer 2019 sieht auch alles danach aus, als würden Martha und Jonas ein glückliches Paar. Doch der Suizid seines Vaters wirft Jonas aus der Bahn. Er geht mehrere Monate in Therapie und antwortet nicht auf SMS. Martha glaubt, Jonas sei in Frankreich und fängt schließlich mit dessen bestem Freund Bartosz Tiedemann eine Beziehung an.

Als Jonas zurückkehrt, entflammt die Liebe zwischen den beiden erneut. Sie küssen sich, trotz Bartosz. Bis Jonas herausfindet, dass Mikkel sein Vater ist – und Martha also seine leibliche Tante. Ohne echte Begründung weist er Martha beim nächsten Wiedersehen zurück und verschwindet kurz darauf ganz. Doch in seinen Träumen bleibt Martha bei ihm.

Das ältere Ich

Bei einer weiteren Reise ins Jahr 1986 wird Jonas von Noah und Helge Doppler abgefangen, betäubt und in den als Kinderzimmer dekorierten Bunker mit dem tödlichen Zeitreisestuhl gesperrt. Erneut kommt der Fremde vorbei und offenbart sich als Jonas’ älteres Ich. Er befreit Jonas aber nicht.

Als der Fremde wenig später versucht, die Zeitreise-Passage in der Höhle zum Kollabieren zu bringen, öffnet sich vor Jonas’ Augen ein Zeitportal. Er blickt in das Jahr 1953 – vor ihm steht der junge Helge Doppler. Als sich ihre Hände berühren, wird Jonas in das Jahr 2052 versetzt.

Spoiler alert
Spoiler

Staffel 2 : Folge 2

Erlebnisse in der Zukunft

Mehr als ein halbes Jahr lebt Jonas in der Zukunft, allein in seinem Elternhaus im postapokalyptischen Winden. Von der Gruppe um Elisabeth Doppler, die in den Wäldern lebt und auf den Tag der Erlösung wartet, hält er sich fern. Auf dem Friedhof sieht Jonas mehrere Holzkreuze, unter anderem von Martha Nielsen.

Jonas hat die Hoffnung, durch ein Zeitportal aus schwarzer Materie im Inneren des AKW zurück ins Jahr 2020 zu kommen, doch Elisabeth hat den Zutritt zum Sperrgebiet um das AKW verboten. Jonas wird bei einem seiner Besuche gefangen genommen und soll hingerichtet werden. Als er bereits am Galgen hängt und mit dem Tode ringt, durchtrennt Elisabeth den Strick mit einem Gewehrschuss. Die Narben am Hals wird Jonas sein Leben lang behalten.

Silja befreit ihn wenig später, weil sie sehen will, was sich im AKW befindet. Dieses Mal gelingt es Jonas, die schwarze Materie zu zähmen. Er tritt in eine große schwarze Kugel und verschwindet.

Spoiler alert
Spoiler

Staffel 2 : Folge 5

Das noch ältere Ich

Aus dem Jahr 2053 gelangt Jonas nach 1921. Hier wird er für einen verwirrten Kriegsrückkehrer gehalten. Im Gasthaus erhält er Nahrung und übergangsweise ein Obdach. Er begegnet seiner Ururgroßmutter Agnes Nielsen als Kind und auch dem jungen Noah, der ihn schließlich zu Adam und Sic Mundus bringt.

Adam offenbart Jonas, dass auch er Narben am Hals hat – denn auch er ist Jonas, nur über 60 Jahre älter. Dann zeigt Adam ihm das Zeitportal unter der Kirche, das es ermöglicht, an jedes beliebige Datum zu reisen. Jonas entscheidet sich für den 20. Juni 2019, den Tag vorm Suizid seines Vaters – den Tag, an dem alles begann. Hier, denkt er, kann er alles ungeschehen machen.

Spoiler alert
Spoiler

Staffel 2 : Folge 6

Zurück in die Gegenwart

In seinem Elternhaus konfrontiert Jonas seinen Vater mit dem bevorstehenden Suizid und bittet ihn, sich anders zu entscheiden. Michael ist perplex. Er hatte nicht vor, sich das Leben zu nehmen. Auch von seinem Abschiedsbrief hört er zum ersten Mal. Gleichzeitig erzählt Michael, dass es niemand anderes als Jonas selbst war, der Mikkel, also ihn, am 4. November 2019 durch das Zeitportal gebracht hat.

Zu dem Gespräch der beiden stößt die alte Claudia Tiedemann. Sie erklärt, dass die Dinge nicht ungeschehen gemacht werden sollten und Jonas’ Rolle in dieser Geschichte größer sei, als er es ahne. Sie verlässt das Haus gemeinsam mit Jonas, der entsetzt realisiert, dass er selbst seinen Vater erst auf die Idee zum Suizid gebracht hat.

Spoiler alert
Spoiler

Staffel 2 : Folge 8

Die Verbündete

Jonas verbringt ein Jahr mit der alten Claudia Tiedemann und lernt von ihr alles übers Zeitreisen. Für viele Jahre werden sie Verbündete im Kampf gegen Sic Mundus und Adam sein. Mit all seinem neuen Wissen besucht er am 27. Juni 1987 die jüngere Claudia. Er geht mit ihr zusammen in die Höhlen und aktiviert mittels der Zeitmaschine die Passage wieder, die sein älteres Ich erst ein halbes Jahr zuvor geschlossen hatte. Jonas reist mit Claudia ins Jahr 2020.

Spoiler alert
Spoiler

Staffel 2 : Folge 8

Marthas Tod

Es ist der Tag der Apokalypse und Jonas will Martha retten. Er trifft sie in seinem eigenen Haus an. Obwohl auch sie inzwischen weiß, dass er ihr Neffe ist, küssen sich die beiden innig. Auf einmal taucht Adam auf und erschießt Martha – die große Liebe von Jonas, die auch die seine ist. Adam sagt dem am Boden zerstörten Jonas, dass er einst verstehen wird, warum er dies tun wird, und verschwindet wieder.