Skip to content
who

Agnes Nielsen

Agnes Nielsen ist eine Erscheinung: die attraktive Frau strahlt eine Eleganz und Weltläufigkeit aus, die untypisch für Winden ist. 1953 kommt sie mit ihrem Sohn Tronte in die Stadt, sie ziehen als Untermieter im Haus von Doris und Egon Tiedemann ein. Agnes erzählt Doris, dass sie in Winden aufgewachsen sei, und von ihrem verstorbenem Mann, einem Pfarrer – er sei kein guter Mensch gewesen, sagt Agnes. Aus der Freundschaft der beiden Frauen wird bald eine heimliche Affäre.

Spoiler alert
Spoiler

Staffel 2 : Folge 3

Verrat und Verstrickungen

Tatsächlich ist Agnes in Winden aufgewachsen. Als junges Mädchen begegnet sie ihrem Ururenkel Jonas Kahnwald, als dieser auf seinen Irrwegen durch die Zeit im Jahr 1921 landet. Auch sie gehörte zum Geheimbund Sic Mundus, doch hat sich mit ihm überworfen – und auch mit Noah, der ihr Bruder ist.

Dafür steht sie in Kontakt mit Claudia Tiedemann, der Erzfeindin von Sic Mundus. Nach einem Treffen mit ihr im Juni 1954 gibt Agnes Informationen über Claudia an Noah weiter. Sie will wieder zurück zu Sic Mundus, sagt sie ihm.

Spoiler alert
Spoiler

Staffel 2 : Folge 8

Der Brudermord

Die Wiederaufnahme bei Sic Mundus ist Agnes gelungen. Sie befindet sich im unterirdischen Hauptquartier, als Noah Adam zur Rede stellt und mit einer Pistole bedroht. Doch die Waffe hat Ladehemmung. Agnes nimmt Noah die Pistole ab und erschießt damit ihren eigenen Bruder – vor Adams Augen und mit dessen Zustimmung.