Verschwundene Kinder

Im November 2019 verschwinden in Winden Kinder. Die Polizei ist ratlos. Vermisstenanzeigen säumen Laternenpfähle. Aufgebrachte Eltern. Schulversammlungen. Die Stadt ist in Aufruhr.

Zuerst wird Erik Obendorf vermisst. Dann verschwindet Mikkel, der jüngste Sohn des Polizisten Ulrich Nielsen, schließlich der taubstumme Yasin. Von den Kindern fehlt jede Spur.

Der gefundene Junge

ACHTUNG SPOILER!

Am Tag nach dem Verschwinden von Mikkel findet die Polizei die Leiche eines Jungen im Wald – doch er ist keines der vermissten Kinder. Seine Augen sind verbrannt, er trägt Kleidung aus den 1980er Jahren und hat einen Walkman bei sich. Auf der Kassette: "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann" von Nena. In der Nähe des Fundorts entdeckt Jana Nielsen eine Raider Verpackungsfolie.

Später findet Ulrich die Wahrheit heraus: Der Junge hat eine Narbe am Kinn, genau wie sein vor 33 Jahren verschwundener Bruder Mads. Der Junge ist Mads Nielsen. Sein Bruder ist tot. Ermordet vor 33 Jahren, versteckte der Mörder seine Leiche in der Gegenwart.