Tote Tiere

ACHTUNG SPOILER!

Im November 1986 findet ein Bauer dutzende Schafe tot auf einer Weide. Egon Tiedemann ermittelt. Die Autopsie stellt einen plötzlichen Herztod fest. Bei allen. Gleichzeitig. Ihre Trommelfelle sind geplatzt.

Zeitgleich fallen tote Vögel vom Himmel. Charlotte sammelt die Kadaver und fertigt Skizzen von ihnen in ihrem Zeichenbuch an. 33 Jahre später stürzen die Vögel erneut herab.

1953 sammelt der junge Helge ebenfalls tote Vögel auf. 2019, 1986, 1953 – das Sterben der Tiere scheint im Zusammenhang mit dem 33-jährigen Zyklus des Wurmlochs in der Höhle zu stehen.