Magnus Nielsen

Groß, schlaksig. Immer einen Spruch auf den Lippen. Der Witzbold der Familie und seiner Clique. Der Polizist Ulrich und die Schuldirektorin Katharina sind seine Eltern. Die Familie hat kaum Kontakt zu den Großeltern Tronte und Jana.

Geschwister

Seine Schwester Martha ist eine Leseratte und liebt die Bühne. Der kleine Mikkel träumt davon, ein Illusionist wie Houdini zu werden – und nervt manchmal ganz fürchterlich.

Freundschaft, Liebe und Verluste

ACHTUNG SPOILER!

Als Bartosz und Jonas vorschlagen, in der Höhle nach den Drogenvorräte des verschwundenen Erik Obendorf zu suchen, ist Magnus gleich dabei – und nimmt den kleinen Mikkel, auf den er aufpassen soll, kurzerhand mit.

Bei der Höhle treffen sie auf Franziska Doppler, die aus denselben Gründen da ist. Plötzlich flackern die Taschenlampen der Jugendlichen, ein durchdringender Ton erschallt – und dann ist Mikkel einfach weg. Magnus macht sich schwere Vorwürfe.

In der Folge kommen er und Franziska sich näher. Aber er durchschaut sie nicht. Franziska hat Geheimnisse. Magnus beobachtet wie sie eine kleine Schachtel unter einem Bahngleis versteckt. Darin: Geldscheine. Sie verrät ihm nicht, woher sie stammen.